Michael Heym

Universität Siegen

Fakultät II - Kunst

Zum Wildgehege 25

D-57076 Siegen 
Raum: BH-103 
Telefon: 0271-7403953

E-Mail: michael.heym@uni-siegen.de


1978     geboren in Trier, lebt und arbeitet in Köln.
2012     Postgraduales Diplom, Kunsthochschule für Medien (KHM) Köln.
  
2009     Magister Artium in Philosophie und Anglistik, Universität Düsseldorf.  
2007     Akademiebrief & Meisterschüler bei Rita McBride, Kunstakademie Düsseldorf.

 

 

Stipendien
 und Auslandsaufenthalte

 

2018     Publikationsförderung Kunststiftung NRW
2017     Tel Aviv-Stipendium, NRW-Ministerium für Kultur und Wissenschaft.

2016     Tel Aviv-Stipendium, Bronner Residency, Kunststiftung NRW.

2015     USA Stipendium, NRW-Ministerium für Familie, Kinder, Jugend, Kultur und Sport
.
2014     Stipendium Künstlerdorf Schöppingen.

2013     Stipendium der Kunststiftung NRW, Nachwuchsförderung.

2010     Paris-Stipendium Cité Internationale des Arts via Künstlerhaus Schloss Balmoral.


 


Lehraufträge am Fachbereich Kunst der Universität Siegen (seit 2016 Mitarbeiter)

 

WS 2018/19     Traum und Film - eine endlose Bewegung
WS 2017/18     Erfahrung, Bewußtsein, Montage
WS 2015/16     Bild als Film
WS 2015/16     Fotografische Zeit (Kolloquium, Vertretung Prof. Uschi Huber)
SoSe 2015        Metapher und Medium
WS 2014/15     Können Bilder Sinn erzeugen?
SoSe 2014          Körper, Bild, Medium
WS 2013/14     Grundlagen Video

 

Texte / Publikationen

 

(2019  Popcorn Hour Tel Aviv - The Bauhaus in Use)
2014  „Unter der Erde“, Begleitheft zur Ausstellung im Museum K21, Düsseldorf, mit Nina Nowak und Martin Steiner.


2013  Künstlertexte über Riccardo Parratore und  Alexander Wissel.


2012  „Bild als Film - eine Analogie“. Diplomarbeit an der KHM. (Künstler und Filmemacher: Chris Marker, Paul Sharits, Jean-Luc Godard, Tony Conrad.  Wissenschaftler:  Aby Warburg, Ernst Gombrich, Rudolf Arnheim). 

2011 "Ergänzung",   Katalogheft zu  "Michael Heym Imaginary Film" (Fotofilm-Installation), herausgegeben von Schloss Balmoral.

2010  „Das Unsichtbare im Blick“ (über Gesine Grundmann), Katalog zur Ausstellung Neues Rheinland - Die Postironische Generation“, Museum Morsbroich Leverkusen.


2010  „Zwischen Meditation und Meditonsin - Warum Erkenntnis seit Platon eine Frage der Anschauung ist“, in: „Eine Hölle für Platon“, Beilage des Béton Brut - Magazins, anlässlich der Ausstellung „Ideenbilder“, Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf. Autoren: Hans Belting, Wilhelm Salber, Kristina Szepanski, Vanessa Joan Müller u.a.


2009  „Der Metaphorische Rest - Zur ästhetischen Erkenntnis von Bild & Begriff. Magisterarbeit an der Heinrich Heine - Universität Düsseldorf (Philosophen: Platon, Descartes, Baumgarten, Kant, Maurice Merleau-Ponty, Friedrich Schlegel, Wittgenstein. Kunstwissenschaftler: Konrad Fiedler, Rudolf Arnheim, Ernst Gombrich, Hans Belting. Künstler: Arcimboldo,  Cézanne, Robert Frank, W.G. Sebald, Georg Herold, Robert Morris, Mark Manders, Etienne-Jules Marey, Medardo Rosso u.a.).

2007  „Das Fortschreiten der Avantgarde“ (über Yvonne Rainer). In: PROP-Magazine, nüans Düsseldorf.