Aktuell

Das Vorlesungsverzeichnis Kunst ist online verfügbar (Auszug aus Unisono)

Sprechstunden in der vorlesungsfreien Zeit

Die Infos finden Sie unter Personen

Exkursionen - Infos WS 2021 / 2022

Download
2021.06.10 Exkursionen Kunst WS
2021.10.06 Exkursionen_Kunst_WiSe 2021_2
Adobe Acrobat Dokument 185.3 KB

Exkursionen - Information für Studierende und Lehrende

Sehr geehrte Studierende, 

 

liebe Künstlerinnen und Künstler,  

 

aufgrund der Corona-Pandemie und den damit verbunden Auflagen durch die Behörden, können im Fach Kunst zurzeit keine regulären Exkursionen angeboten oder durchgeführt werden. (Stand: 05.11.2020.) 

 

Bereits im letzten Semester haben wir daher im Fach alternative Möglichkeiten für die Erbringung der Studienleistung vereinbart und diese per Rundmail mitgeteilt. 

 

Alle Lehrenden im Fach Kunst bieten weiterhin, auf Anfrage per Email, alternative Formate für die Studienleistung “Exkursion“ an. 

 

Das Angebot richtet sich insbesondere an Studierende, die den Nachweis für Prüfungsanmeldungen und Verbuchungen in diesem Semester (WS 20/21) benötigen. 

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir die Betreuung der Studienleistung, im Fach auf alle Lehrenden verteilen.

 

Christian Freudenberger

 

Neue Laufzettel für die Bachelor Prüfungsordnung ab WS 2021 2022

Fachprüfungsordnung Bachelor (FPO-B) - gültig für Studierende mit Studienbeginn ab WS 2021 2022

Erstsemesterempfang im Museum für Gegenwartskunst Siegen (MGK) am Mi, 20.10.2021 um 18 Uhr s.t.

Liebe Erstsemester, liebe Studierende, liebe Kolleg*innen,

 

wir laden Sie und Euch herzlich zu unserem diesjährigen „kleinen“ ERSTSEMESTEREMPFANG

 

am Mittwoch, 20.10.2021 um 18 Uhr

(pünktlicher Einlass wegen exklusiver Museumsöffnung) ins
Museum für Gegenwartskunst Siegen (MGK),

Unteres Schloss 1,
57072 Siegen,
ein.

 

Nach der gemeinsamen Begrüßung im Foyer werden Führungen in Kleingruppen durch die aktuelle Ausstellung:

Anna Boghiguian – Manchmal trifft die Gegenwart unerwartet auf die Vergangenheit

und die Sammlung Lambrecht-Schadeberg angeboten.

 

 

(Es gilt die 3-G-Regel und Maskenpflicht. Der gemeinsame gesellige Ausklang fällt in diesem Jahr coronabedingt aus.)

Wiss. Mit. Kai Gieseler

 

Einladung Statements Köln 7 - Kunst und Design, Design und Kunst in der Artothek

Ani Schulze im Kunstverein Siegen - Ausstellung  Lovers & Hunters

https://www.kunstverein-siegen.de

Neue Projektseite Zwischenraum

Kunst- und Architekturstudierende der Universität Siegen haben sich im Sommersemester 2021 in zwei Seminarveranstaltungen von Sabrina Flörke und Sebastian Freytag besonderen Stadträumen und Baudenkmalen entlang der Autobahn Hüttentalstraße (HTS) in künstlerischer und architekturhistorischer Weise angenähert.

Info-Veranstaltung Bachelor- und Masterarbeiten im Fach Kunstgeschichte (Angebot für Studierende der Lehramtsstudiengänge, Kunstgeschichte BA oder Master IKHS) Montag, 12. Juli 2021, 18–19:30 Uhr.

Angebot mit Informationen zu den Abläufen des Schreibens einer wissenschaftlichen Qualifikationsarbeit im Fach Kunstgeschichte (Themenfindung, Wahl der Gutachter:innen, Konzeptions- und Schreibprozess, Betreuung, Bewertungskriterien). Anschließend werden individuelle Fragen beantwortet. 

Bitte beachten Sie, dass diese Veranstaltung fachspezifische Fragen betrifft, bezüglich Anmeldungsmodalitäten und Fristen informieren Sie sich bitte bei den jeweiligen Prüfungsämtern.

Gerne können Sie im Vorfeld bis zum 9. Juli 2021 schon per E-Mail Fragen an uns richten, die wir für den Termin vorbereiten.

 

Hanna Baro und Anne Röhl

Baro@kunst.uni-siegen.de

Roehl@kunst.uni-siegen.de

 

Zoom: 

https://uni-siegen.zoom.us/j/99986134899?pwd=SHM4UzRMM1Nibm1UYzF3d0ZFcXRIZz09

Kenncode: 1BA_1MA_

Kunstsommer 2021 in Siegen

Der KUNSTSOMMER ist eine Initiative des Kunstverein Siegen. Er präsentiert eine Übersicht der vielfältigen Kunst in der Region von Mai bis September, koordiniert und vernetzt einzelne Kulturprojekte und stellt sie einer breiteren Öffentlichkeit vor.

 

www.kunstsommer-si.de

 

 

Uschi Huber

Künstlerische Streifzüge durch Neu-Ulm

 

Eine Veranstaltung des Edwin Scharff Museums, kuratiert von Dr. Johannes Stahl, Köln. 

 

Die Streifzüge mit ortsfremden Künstler*innen regen zu offener Wahrnehmung und zum Austausch über den Stadtraum und die Kunst im öffentlichen Raum an. Die Sichtweise der Künstler*innen ermöglichen neue Blicke auf die vermeintlich vertraute Stadt. 

 

 

Treffpunkt: Innenhof des Edwin Scharff Museums 

 

Teilnahme kostenfrei. Begrenzte Teilnehmer*innenzahl. 

 

Anmeldungen mit vollständigen Kontaktdaten buchungen@post.neu-ulm.de 

 

oder unter 0731-70502520 (Montag-Freitag) bis zum 6. Juli 2021. 

 

Download
2021.07.08 Künstlerische Streifzüge durch Neu Ulm Edwin Scharff Museum Uschi Huber Ankündigung_Neu-Ulm
2021.07.08 Künstlerische Streifzüge durc
Adobe Acrobat Dokument 1.3 MB

Visite #26 Taiyo Onorato und Nico Krebs

Einladung zum Vortrag, Mittwoch 23.6.2021, 10 Uhr

 

Teilnahme über zoom:  https://uni-siegen.zoom.us/j/92354781489

 

Website der Künstler: https://tonk.ch/

Künstlerverbände zur Zeit der Weimarer Republik 29. Juni 2021

»Künstlerverbände zur Zeit der Weimarer Republik«, Online-Studientag am 29. Juni 2021, organisiert von Andreas Zeising (Technische Universität Dortmund) und Joseph Imorde (Universität Siegen)

 

Mit der Gründung der Weimarer Republik trat die Geschichte der Künstlerverbände in Deutschland in ein neues Stadium ein. 1921 wurde mit dem Reichswirtschaftsverband bildender Künstler ein überregionaler Interessenverband gegründet, um die wirtschaftlichen Belange der bestehenden und nach 1919 neu gegründeten Künstlerverbände und -vereine zu bündeln. Vor dem Hintergrund der zunehmend prekären wirtschaftlichen Lage, wurden Dinge wie Künstlersozialversicherung und Urheberrecht, die bis heute die Existenz vieler Künstlerinnen und Künstler sichern, zu bestimmenden Themen. Zugleich erfasste das Klima der sozialdemokratischen Kulturpolitik und mit ihr das Bemühen, allen Schichten der Bevölkerung Zugänge zur zeitgenössischen Kunst zu schaffen, die Arbeit der lokalen Verbände. Die Geschichte der Künstlerverbände wirft ein exemplarisches Licht auf die sozialgeschichtlichen und kulturpolitischen Rahmenbedingungen der Weimarer Moderne, ebenso aber auch auf die Bedeutung von Selbstvermarktung und Öffentlichkeitsarbeit für Künstlerinnen und Künstler im 20. Jahrhundert. Der gemeinsame Studientag der Technischen Universität Dortmund und der Universität Siegen stellt diese Geschichte an Fallbeispielen zur Diskussion.

 

Der Studientag findet ausschließlich online statt. Eine Teilnahme als Gast ist via Zoom-Link möglich. Wir erbitten dazu eine Anmeldung bis zum 25. Juni per Email an andreas.zeising@tu-dortmund.de.

Download
Plakat.pdf
Adobe Acrobat Dokument 90.3 KB

Künstlerische Kompetenzen nach Deskilling und Reskilling

Zoom Links

Donnerstag, 24. Juni 2021

 

https://uni-siegen.zoom.us/j/95371424455?pwd=Ukt3UDgwVmJoK3k4TFpsaXV3Z1lWZz09

 

Kenncode:  w?S9j%+k

 

 

Freitag, 25. Juni 2021

 

https://uni-siegen.zoom.us/j/98504758186?pwd=WWRNaDFpU1FHbDE5YnlldGM5ZGhlZz09

 

Kenncode:  Skills_21

Visite #25 Boris Sieverts

Boris Sieverts, *1969. Studium an der Kunstakademie Düsseldorf. Seit 1997 führt er mit seinem „Büro für Städtereisen“ Einheimische und Touristen durch die Grauzonen unserer Ballungsräume. Dabei stellt er durch ausgefeilte Raumfolgen landschaftliche Zusammenhänge für ansonsten als extrem disparat geltende Umgebungen her. Aus seinen Erkenntnissen entwickelt das Büro für Städtereisen – neben dem touristischen Angebot der Reisen – Visionen und weiterführende Interpretationen der erforschten Umgebungen und speist diese in die Raumplanung und den Kulturbetrieb ein.

 

Teilnahme über Zoom: https://uni-siegen.zoom. us/j/95575035655

Download
2021.05.20 (283x420mm) Visite 25 Boris Sieverts V2
2021.05.20 (283x420mm) Visite 25 Boris S
Adobe Acrobat Dokument 684.6 KB

Kunstverein Siegen: Ausstellung von Alexandra Leykauf & Eva Berendes regulär geöffnet

In der Ausstellung Window Shopping treten die Künstlerinnen Eva Berendes und Alexandra Leykauf in Dialog und stellen Rezeptionsformen des Betrachtens von Schaufenstern in Bezug zu ihren gezeigten Arbeiten.  Das Window Shopping bezeichnet den Akt der Betrachtung eines Schaufensters oder einer Vitrine. Betrachtende versetzen sich in das bildhafte Stilllebens hinter der Scheibe hinein und imaginieren das Benutzen von Waren und Produkten – ohne eine unmittelbare Kaufabsicht zu verfolgen.

 

Die Gleichzeitigkeit von Betrachten und Benutzen treten im englischen Ausdruck deutlicher zu Tage, als im deutschen „Schaufensterbummel“. Letzterer beschreibt den Akt des Window Shoppens weniger als einen Konflikt von Fantasie und Wirklichkeit, sondern eher als einen Bewegungsablauf des langsamen Gehens, Bummelns und wiederholten Verweilens vor den Auslagen der Schaufenster. Mittels Skulpturen, wandbasierten Arbeiten und ortsbezogenen Interventionen spielen die Künstlerinnen auf konsum- und handlungsbezogene Zusammenhänge an. Sie beziehen sich auf architektonische Elemente des Übergangs von Außen nach Innen und führen die Besucher*innen durch Türen, Tore, Fenster und Schranken in und durch die Ausstellung –in eine andere (Konsum-) Welt. 

 

Öffnungszeiten: 

montags geschlossen 

Die–Sa: 14–18 Uhr 

So und feiertags: 11–13 & 14–18 Uhr

Für den Besuch ist keine vorherige Anmeldung oder ein Test notwendig. 

 

https://www.kunstverein-siegen.de

Rundgang 2021

Malerei  von Kübra Hosbaz

Die studentischen Arbeitsergebnisse sind ab jetzt online zu sehen unter Veranstaltungsreihen /  Rundgang

Rede an die Studierenden in Deutschland - Livestream am 12. April 2021 um 11 Uhr

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wendet sich am 12. April in einer Rede an die Studierenden der Hochschulen in Deutschland. Zu Beginn des Sommersemesters unter fortdauernden Pandemie-Bedingungen möchte er aus der wiedereröffneten Staatsbibliothek zu Berlin möglichst viele Studierende auf digitalem Weg erreichen.

 

https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Berichte/DE/Frank-Walter-Steinmeier/2021/04/210412-Semesterbeginn.html

From A to B - Von Straßen, Highways und Datenströmen, Ausstellung mit Uschi Huber u.a.  im Museum Schloß Morsbroich, Leverkusen

From A to B

Von Straßen, Highways und Datenströmen

 

Ausstellung mit Uschi Huber u.a. 

Museum Schloß Morsbroich, Leverkusen 
https://www.museum-morsbroich.de/ausstellungen/aktuell/museum/from-a-to-b/

 

6. Dezember – 7. März 2021

Die Eröffnung wurde auf Januar verschoben

 

Digitaler Rundgang in der Ausstellung: https://vimeo.com/492462640/759013fb36

 

Die Ausstellung geht der Frage nach, welche Grundprinzipien menschlichen Denkens und Handelns in der Form der Straße als Konstrukt von Linearität zum Tragen kommen – ideengeschichtlich sowie angesichts der allmählichen Transformation in virtuelle Welten. In den Medien Fotografie und Video untersuchen die beteiligten Künstlerinnen und Künstler das Motiv der Straße, sie stellen es in seiner Relevanz für das 21. Jahrhundert infrage, demontieren es oder entwickeln es weiter.

Kuratiert von Heide Häusler (Ausstellungskuratorin) zusammen mit Fritz Emslander (Museum Morsbroich).

Arbeitsort Kunst - Orte und Arbeitsfelder der Kunstgeschichte

Gerne laden wir alle Studierenden des Fachs Kunst zur Veranstaltung ArbeitsOrt Kunst am 7. Dezember 2020, 18–20 Uhr, c. t. ein (via Zoom:  https://uni-siegen.zoom.us/j/95057352140)

Drei Kunsthistoriker*innen berichten über ihren aktuellen Berufsalltag und bisherige Karrierewege. Sie haben Gelegenheit den Gästen Fragen zu stellen – etwa zu Praktika, Berufseinstieg, Tipps etc.

SEARCH TERM II - digital!

SEARCH TERM II - digital! 

 

SEARCH TERM ist ein offenes Forum für künstlerische und wissenschaftliche Recherche, das den Fragen, Methoden und Potentialen dieser Felder nachgeht, aber auch persönliche SEARCH TERMS – Suchbegriffen, Forschungsfragen –  findet und sie weiterentwickelt. SEARCH TERM ist eine Kooperation aus der Kunstgeschichte, Kunstpraxis und Kunstpädagogik.

 

SEARCH TERM: Excursion

Die Exkursion lebt von der Begegnung mit Kunstwerken, die zusammen vor Ort aufgesucht werden. Die Erfahrungen der Kunstwerke als physische Objekte und der speziellen Orte, die wir dafür besuchen, sind elementar für jede Exkursion. Vor dem Werk kann gemeinsam gesehen, gesprochen und begriffen werden. In SEARCH TERM: Excursion wollen wir digital gemeinsam auf Exkursion gehen und unterschiedliche Ausstellungsformate im Internet anschauen und besprechen. Wie kann das digitale Reisen für die eigene künstlerische und/oder wissenschaftliche Arbeit Impulse geben? Zusammen überlegen wir auch wie diese weiterverfolgt werden können. Bitte bringen Sie eine persönliche Empfehlung – einen Link – mit, die Sie mit Ihren Kommiliton*innen und allen Exkursionsteilnehmer*innen teilen können.

 

Ziel der zweiten Veranstaltung ist die Unterstützung der individuellen Exkursionsplanungen für Exkursionsscheine. 

 

Zeit: Dienstag, 1. Dezember 2020, 18:15 Uhr. Die Veranstaltung findet digital (Zoom) statt. 

Anmeldung für den Teilnahmelink bis zum 30. November 2020 unter annette.hasselbeck@uni-siegen.de mit dem E-Mailbetreff «SEARCH TERM II: Anmeldung».

 

Weitere geplante Veranstaltungen (Zeit und Ort wird noch bekannt gegeben):

SEARCH TERM: Colloquium

 

Konzept und Organisation: Sebastian Freytag (Kunstpraxis), Annette Hasselbeck (Kunstpädagogik), Anne Roehl (Kunstgeschichte)

 

Brauhausfotografie 29

Digitale Ausstellung

Plakatwand

Katalog

 

Unter www.brauhausfotografie.de wird am 24. November um 19 Uhr die Website der Öffentlichkeit mit einer live-Schaltung ins Brauhaus zugänglich gemacht.

 

Während die Räumlichkeiten des Ateliergebäudes Brauhauses in Weidenau jedes Jahr viele Besucher*innen zur Eröffnung anziehen, 

werden im Jahr 2020 die Exponate auf brauhausfotografie.de im Onlineformat einer veränderten Öffentlichkeit präsentiert. 

In der Nähe des Gebäudes ist darüber hinaus die bhf-Plakatwand zu sehen, die von Charlotte Braun bespielt wird. (Standort: Zum Wildgehege, Ecke Weidenauer Straße) 

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, erhältlich über den universi Verlag, Siegen. 

 

Die 29. Ausgabe der Brauhausfotografie zeigt Werke von Noelle Aplevich, Charlotte Braun, Katarina Dincic, Karolin Guhlke, Hanna Höchst, Mustafa Kizilcay, Luzie Pheiffer, Christian Rosenthal, Hannah Roth, Luisa Schmidt, Vivien Schneider, Jana Velasquez Zuñiga und Nadia Zeid. Die diesjährigen Gastkünstler*innen sind Katharina Jahnke, Florian Schmitt und Sarah Luise Wiebe.

 

Info: 

Auf der Webseite befindet sich der Link zu dem Eröffnungs-Livestream, der die Besucher*innen als zusätzliches Angebot virtuell durch die Ausstellung führt. 

Auf dem Instagramprofil @brauhausfotografie29 werden zudem Hintergrundinformationen zur Ausstellung und den Künstler*innen veröffentlicht.

Online-Vortragsreihe: Die Wolken und die Wolke - Museum für Gegenwartskunst Siegen

Online lecture series - The Clouds and the Cloud
FOR ENGLISH INFORMATION DOWNLOAD THE PDF AT THE BOTTOM OR NAVIGATE TO THE WEBSITE OF THE MGKSiegen

 

Das MGKSiegen realisiert in Kooperation mit dem Lehrstuhl Kunstgeschichte der Universität Siegen vom 5. November 2020 bis zum 9. Januar 2021 die Vortragsreihe „Die Wolken und die Wolke“.

 

Begleitend zur gleichnamigen Museumsausstellung sind Künstler*innen sowie Wissenschaftler*innen aus den Bereichen Kunstgeschichte und Kunstwissenschaft, Literaturwissenschaft als auch der visuellen Künste und des Designs eingeladen, zum Thema der Wolke zu sprechen. Darüber hinaus sind zwei Filmpräsentationen geplant.

 

Alle Vorträge finden online, jeweils donnerstags, um 19 Uhr statt.

DO. 5.11. 19 Uhr

Johannes Stückelberger

Skying. Wolkenbilder als Übungsfeld

abstrakter Kunst

 

DO. 12.11. 19 Uhr

James Bridle

The Cloud of Unknowing

DO. 19.11. 19Uhr

Simon Elson

Wolkenwissen, Wolkenmythen

DO. 26.11. 19 Uhr

Joseph Imorde

Wolken, Dünste, Nebel. Das Atmosphärische in der Kunst

DO. 3.12. 19 Uhr

Benjamin Bratton

Hemispherical Stacks: Cloud Geopolitics and the Figuration of Planetarity

DO. 10.12. 19 Uhr

Anne Röhl

Wolkenbilder: Produktionsästhetische Aspekte

DO. 17.12. 19 Uhr

Marie-Luce Nadal

Suspended Lives

DO. 7.1. 19 Uhr

Zwei Wolkenfilme

Während „Ten Skies“ (James Benning, 2004, USA, 100min) den Himmel über Kalifornien in 10 Einstellungen erfasst, steht in „Crossroads (Bruce Conner, 1976, USA, 36min) eine 1946 vielfach dokumentierte Atombombenexplosion im Bikini-Atoll im Mittelpunkt.

SA. 9.1. 16 Uhr

Christopher Kulendran Thomas

Artist Lecture

Zugang zum Vortrag erhalten Interessierte über die Homepage des Museums
www.mgksiegen.de.

https://www.mgksiegen.de/de/presse/2358/online-vortragsreihe

 

Videoaufzeichnungen der Veranstaltungen werden zeitnah auf der Webseite des Museums sowie auf YouTube zugänglich gemacht.
https://www.youtube.com/channel/UC1DgijRMLuf2lYs5qSW1bbA/videos

 

Download
GERMAN 2020.10.11. TERMINE Online-Vortragsreihe - Presse - Museum für Gegenwartskunst Siegen.pdf
2020.10.11 TERMINE Online-Vortragsreihe
Adobe Acrobat Dokument 49.2 KB
Download
ENGLISH 2020.10.11 DATES Online lecture series - Press - Museum für Gegenwartskunst Siegen.pdf
2020.10.11 DATES Online lecture series -
Adobe Acrobat Dokument 34.7 KB

Vortragsreihe „Kunst des Handelns: Körper – Raum – Bewegung“

Vortragsreihe „Kunst des Handelns: Körper – Raum – Bewegung“

 

Begleitend zu meinem Seminar „Kunst des Handelns: Körper-Raum-Bewegung" findet eine Gastvortragsreihe mit Nachwuchswissenschaftler*innen, Künstler*innen, Kurator*innen, Kunstvermittler*innen und -publizist*innen statt.

Die sinnliche (produktive) Wahrnehmung von Kunst in physischen und digitalen Räumen wird aus den Perspektiven verschiedener Akteur*innen beleuchtet. Die Vortragenden zeigen die künstlerische Produktion von Räumen und diskutieren die Rollenwechsel, die Produzent*innen, Vermittler*innen und Rezipient*innen in partizipativen Räumen der Kunst vollziehen. Im Rückgriff auf Certeaus „Kunst des Handelns“ (1988) fragen wir, wie die Rezipient*innen mit den für sie gestalteten Räumen umgehen. Welche Bedeutung haben die Angebote zur Partizipation in der künstlerischen und kuratorischen Raumproduktion für die Kunst und die Kunstpädagogik?

 

Donnerstag 12 Uhr c.t., finden jeweils die Life-Vorträge und die Diskussionen statt. Einige Vorträge werden im Vorfeld als Video bereitgestellt.

Die Links zu den Videovorträgen und zur Zoom-Sitzung (Vortrag und Diskussion bzw. Diskussion zum Videovortrag) donnerstags um 12 Uhr c.t. erhalten Sie nach Anmeldung per Mail.

 

Konzeption und Organisation: Annette Hasselbeck, Kunstpädagogik

Kontakt: hasselbeck@kunst.uni-siegen.de

Download
Download PDF Vortragsreihe Kunst des Handelns
Kunst des Handelns-Vorträge_Vortragsreih
Adobe Acrobat Dokument 2.6 MB

Das Ephemere und das Dauerhafte - Online Vortragsreihe

Das Ephemere und das Dauerhafte

 

10. November

Dynamics of the Durable. A History of Making Things Last in the Visual and Decorative Arts

Marjolijn Bol 

Utrecht University

 

24. November

Produktion und Manifestation des Ephemeren. Instruktive, Dingliche und Räumliche Setzungen in Performativer Kunst

Julia Reich

Ruhr-Universität Bochum

 

8. Dezember

Die Flüchtigkeit des Skulpturalen in der Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Ursula Ströbele

Zentralinstitut für Kunstgeschichte München

 

Vortragsreihe, Dienstags 18:15 Uhr, via Zoom

https://uni-siegen.zoom.us/j/92509920580?pwd=WVdycVdoYklabHA4VWloa1EvN1Jqdz09

 

Konzeption und Kontakt: 
Hanna Baro (baro@kunst.uni-siegen.de) | www.kunst.uni-siegen.de

Download
Download Termine PDF Das Ephemere und das Dauerhafte
Download Termine PDF Das Ephemere und das Dauerhafte
Das Ephemere und das Dauerhafte_Vortrags
Adobe Acrobat Dokument 29.2 KB

Neue Hangäung im Rektorat, Oktober 2020 -  Charlotte Braun, Sabrina Barbara Diehl, Lina Gebhardt, Luzie Pheiffer

fenster kunst zeigt die Installation grid von Myriam Resch ab Mittwoch 4.11.2020

Download
Karte Ausstellung grid 2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.8 MB

SEARCH TERM - offenes Forum für künstlerische & wissenschaftliche Recherche


SEARCH TERM

Annette Hasselbeck, Anne Röhl und Sebastian Freytag rufen für das  Wintersemester 20/21 einen SEARCH TERM aus –  ein Semester, in dem wir uns besonders mit dem Suchen und Finden von Fragestellungen und Forschungsinteressen beschäftigen wollen. SEARCH TERM ist als offenes Forum für künstlerische und wissenschaftliche Recherche  geplant, um den Fragen, Methoden und Potentialen dieser Felder nachzugehen, aber auch persönliche SEARCH TERMS – Suchbegriffe, Forschungsfragen –  zu finden und weiterzuentwickeln. Das SEARCH TERM wird übergreifend von der Kunstgeschichte, der Kunstpädagogik  und der Kunstpraxis organisiert. Themenbereiche wie Inspiration, die Quellenforschung oder die zeitgenössische Praxis des „artistic research“ werden aufgegriffen. Gemeinsam diskutieren wir auch Schnittmengen und Grenzlinien der Disziplinen. Der Austausch im Forum und die Möglichkeit die Lehrenden nach ihren Vorgehensweisen zu befragen, soll dabei unterstützen, individuelle Wege des Fragenstellens zu gehen und eine eigene Praxis des Recherchierens zu entwickeln.

 

Ziel der ersten Veranstaltung SEARCH TERM: Intro ist über verschiedene  persönliche Vorgehensweisen der kunstspezifischen Recherche ins Gespräch zu kommen.

 

Zeit und Ort: Dienstag, 3. November 2020, 18:15 Uhr, Alter Seminarraum, Ebene Plastik

 

Es können 15 Studierende teilnehmen. Teilnahme nur mit Anmeldung

 bei Lina Maxeiner (SHK Kunstgeschichte/Röhl) unter lina.maxeiner@student.uni-siegen.de

 mit dem E-Mailbetreff «SEARCH TERM I: Anmeldung» bis zum 28. Oktober 2020. 

 

Weitere geplante Veranstaltungen (Zeit und Ort wird noch bekannt gegeben):

SEARCH TERM: Excursion

SEARCH TERM: Colloquium

AU34 - Freie Arbeitsplätze - Austraße 34 in Siegen

Tagung Farbreproduktion im 19. und 20. Jahrhundert - Praktiken und Funktionen (9. und 10. Oktober 2020)

Download
Programm Tagung_Farbe_Web
2020.10.09:10 Tagung_Farbe_Web.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.1 MB

Vortrag von Prof. Imorde am 1. Oktober 2020

Vortragsreihe „Siegener Forum – Vorträge und Diskussionen nicht nur zur regionalen Geschichte“ am 1. Oktober 2020

Professor Dr. Joseph Imorde (Universität Siegen):

Zur Geschichte des Unteren Schlosses zu Siegen

 

Nach der Wiederaufnahme der Vortragsreihe „Siegener Forum“ findet die kommende Ausgabe am Donnerstag, den 1. Oktober 2020, um 18.30 Uhr im Eintrachtsaal der Siegerlandhalle statt. Im Rahmen des aktuellen Jubiläums zur 300jährigen Vollendung des Unteren Schlosses im Herzen der Universitätsstadt Siegen zeichnet Professor Dr. Joseph Imorde an diesem Abend die bauliche Entwicklung und die Nutzungsgeschichte der stadtbildprägenden Residenz nach.

Die Geschichte des Unteren Schlosses ist nicht nur durch einen häufigen Nutzungswechsel gekennzeichnet, sondern auch durch bauliche Maßnahmen, die über die Jahrhunderte immer wieder die Substanz des Gebäudes verändert haben. Der Referent wird in seinem bebilderten Vortrag auf einzelne Aspekte eingehen, wie etwa auf die Rolle des Schlosses für das Siegener Stadtjubiläum im Jahr 1924 oder die Wiederaufbauentscheidungen nach den Zerstörungen des Zweiten Weltkrieges.

Der Vortrag findet statt am Donnerstag, den 1. Oktober 2020, um 18.30 Uhr im Eintrachtsaal der Siegerlandhalle statt (Einlass ab 18.00 Uhr). Der Eintritt ist frei!

Die Veranstalter weisen angesichts der gegenwärtigen Corona-Pandemie darauf hin, dass in der Siegerlandhalle ein Mund- und Nasenschutz zu tragen ist. Des Weiteren ist wegen einer Beschränkung der Teilnehmerzahl eine Voranmeldung per E-Mail an stadtarchiv@siegen.de mit Angabe des Namens, der Adresse, der Telefonnummer und der Personenzahl erforderlich!

Download
2020.09.16 Medieninformation Vortrag von
Adobe Acrobat Dokument 71.0 KB

Show and Tell - Ausstellung im Brauhaus mit digitaler Dokumentation

Coronabedingt ist ein Besuch der Ausstellung vor Ort im Brauhaus  nicht möglich.

Laufzeit: 15.7.2020 - 8.9.2020


Charlotte Braun

Johanna Dörr
Katharina Falentin
Karolin Guhlke
Sandra Hermann
Aileen Michel
Mathilda Blachnik
Lara Maria Pero

Studierende betreut von Michael Heym

Dokumentation der Ausstellung  unter:
 http://kunst-uni-siegen.de/ausstellungen/showandtell

 

Download
Plakat Show and Tell - digitale Doku web
2020.07.08e2 Plakat Show and Tell - digi
Adobe Acrobat Dokument 947.0 KB

Temporäre Räume - Ausstellung und Interventionen im Schlosspark im Rahmen des Siegener Urban Art Festivals

Download
Postkarte temporäre Räume.pdf
Adobe Acrobat Dokument 3.3 MB

Temporäre Räume

 

Kurzbeschreibung:

Kunstprojekt der Universität Siegen im Rahmen des Siegener Urban Art Festivals out and about

 

Termine:

09.07. – 18.07.2020, 08:00 – 21:00 Uhr

09.07.2020 ab 18:00 Uhr, (k)eine Vernissage, Kunstbegegnung mit Abstand

 

Ort:

Schlosspark Siegen, 57072 Siegen

Künstler*innen:

Karolin Guhlke

Lare Shaswar Jalal

Julian Iseli

Lisa Pfeifer

Anna Felicitas Pollmann

Vivien Schneider

Büsra Özcelik

Prof. Johanna Schwarz

 

Einladung:

Wir laden Sie herzlich ein, einen sommerlichen Kunstspaziergang von der Blumenwiese über die Museumswiese zur Fißmer - Anlage zu unternehmen, um die Projekte zu erleben und mit den Künstler*innen ins Gespräch zu kommen.

 

Parallel dazu wird der Künstler FRANK SCHULTE akustische Arbeiten auf der Museumswiese installieren (Soundwalk um 19:00 Uhr) und an der Germania / Fißmer-Anlage / neben der Nikolaikirche findet das künstlerische Projekt PSYCHOMANIA von DAVID RAUER / SAMUEL TREINDL statt. Die Künstler sind ebenfalls anwesend!

 

Webseite:

https://www.urban-art-siegen.de/programm/temporaere-raeume.php

 

Download
Karte Orte Siegener Urban Art Festival Flyer
Flyer-out-and-about-Stadt-Siegen-2020.pd
Adobe Acrobat Dokument 305.6 KB

DIE NACHT im MGKSiegen 2020 goes digital

DIE NACHT im MGKSiegen 2020

goes digital

〉  9. Juli 2020

〉  ab 20 Uhr per Live-Stream auf https://www.mgksiegen.de/de/

〉  exklusive und digitale Kunstführungen, Live-Performances, Musik-Acts, Tutorials

〉  Alle Informationen finden sich auf der Website des MGKSiegen, auf der Facebook Seiite https://www.facebook.com/dienachtimmgk/ und dem Instagram-Kanal „DIE NACHT im MGKSiegen“.

Information für die eingeschränkte Nutzung des Brauhauses, Stand 15.05.2020

Sehr geehrte Studierende,

das Fach Kunst hat in der letzten Woche wieder den Standort "Brauhaus“ bezogen.

Es gelten, ab Montag den 18.05.2020, wieder die entsprechenden Dienstadressen.

Wir bereiten zeitnah eine (eingeschränkte) Nutzung für die Studierenden im Brauhaus vor. Sie werden dafür über Ihre Veranstaltungen und Dozenten*innen informiert.

Für die Nutzung gelten die Bedingungen und Dienstanweisungen der Hochschulleitung vom 08.05. und 13.05.2020.

Danach haben die Studierenden, wie an allen Standorten, keinen freien Zugang zum Gebäude. Die Chips bleiben gesperrt. Die Möglichkeit die Ateliers und Werkstätten zu nutzen ist immer an eine, vorab mit den Dozenten*innen, abgestimmte Vereinbarung für Einzeltermine und Sprechstunden oder/und Einteilung in Kleingruppen gebunden.

Für die einzelnen Räume, innerhalb des Hauses, gelten verschiedene Belegungsgrenzen, die einzuhalten sind.

Sie werden, nach Vereinbarung, am Eingang abgeholt. Seien Sie daher bitte pünktlich, um die Abläufe zu vereinfachen. Alle Personen, die sich im Brauhaus aufhalten müssen immer namentlich dokumentiert werden und eine Maske dabei haben.

Die Studierenden werden vor Ort jeweils vorab eingewiesen (Maskenpflicht, Abstandsregelung, einzeln eintreten, Führen der Kontaktliste usw.)

Die Einhaltung der Regelungen wird teilweise durch das Ordnungsamt kontrolliert. Verstöße müssen namentlich gemeldet werden.

Im Brauhaus wurden die notwendigen Desinfektionsspender installiert und Hinweisschilder in den Veranstaltungsräumen aufgehängt. Eine "Einbahnstraßenregelung" wird für die gesamten Flurbereiche / das Treppenhaus umgesetzt. Sie verlassen das Gebäude, je nach Etage, auf einem anderen Weg, nicht durch den Eingang.

Christian Freudenberger (Fachsprecher)

Download
2020.05.15 Information für die eingeschränkte Nutzung des Brauhauses_Web
2020.05.15 Information für die eingeschr
Adobe Acrobat Dokument 175.7 KB

Wegen der Corona Krise wurde der Vorlesungsbeginn verschoben
https://www.uni-siegen.de/start/news/oeffentlichkeit/893817.html

 

Corona Info-Seite der Universität Siegen
https://www.uni-siegen.de/corona/studium/?lang=de

 

Infoseite Minimalbetrieb der Fakultät II
https://www.uni-siegen.de/bak/aktuell/894911.html

 

Videokonferenz Seite des ZIMT der Universität Siegen
https://www.zimt.uni-siegen.de/dienste/videokonferenzen