Aktuell

nächste Mappenberatungen : 27.2. 2020  14-16 Uhr  und 18.3. 2020  10-12 Uhr in AR-SK 004

 

Das Vorlesungsverzeichnis Kunst ist online verfügbar (Auszug aus Unisono)

Sperrung des Brauhauses aus Brandschutzgründen und Interim im ehemaligen Siegerland-Kolleg (SK) am AR

Sehr geehrte Studierende, 

 

leider ist das Brauhaus für die nächsten Monate komplett gesperrt worden. 

Wir bedauern diese erneute Einschränkung und hoffen ihnen bald wieder eine vollständige Nutzung anbieten zu können. 

 

Bis dahin wird das Fach Kunst Interimsräume im ehemaligen Siegerlandkolleg (Campus Adolf-Reichwein) beziehen. 

Es stehen dort 3 kleine Werkräume/ Ateliers, 2 Seminarräume und 1 Besprechungsraum zur Verfügung. 

 

Ab dem 1.8.2019 sollen die Ateliers für die Studierenden regelmäßig zugänglich sein. 

Wir informieren sie über die Schlüsselausgaben. 

 

Alle Mitarbeiter*innen im Fach Kunst, die bisher im Brauhaus waren, sind nur per E-Mail zu erreichen. 

 

Das Sekretariat zieht in den Raum AR-SK 302 und Frau Dotzauer ist dort ab dem 01.08. auch telefonisch erreichbar.  

Herr Derda ist ab dem 19.08. im Raum AR-SK 302 auch telefonisch erreichbar. 

 

Die Raumnummern: 

AR-SK 033,

AR-SK 034 (2 interdisziplinäre Ateliers)

AR-SK 035 (Fotografie)

AR-SK 302 (Büro, Sekretariat, Martina Dotzauer, Benno Derda)

AR-SK 303 (Büro und Besprechungsraum für alle Lehrenden mit wechselnden Nutzungen)

AR-SK 207 (Seminarraum)

AR-SK 208 (Seminarraum)

Sommersemester 2020 Terminvorplanung

Mappenabgabetermine:

Montag, 25. Mai 2020 – Donnerstag, 28. Mai 2020, 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr

 Montag, 29. Juni 2020 – Donnerstag, 02. Juli 2020, 9.30 Uhr bis 13.00 Uhr

Eignungsprüfung I.   03.06.2020

Eignungsprüfungen II.  08.07.2020

  

BA - Abschlussgespräch: 29.04.2020

BA /MA  Präsentationen: 01.07.2020

Sommerfest: 15.07.2020

 

„‚Wie man sieht‘. Zur Didaktik von Harun Farocki“ – Workshop Universität Siegen – 31. Januar bis 1. Februar 2020

Rundgang 2020

Eröffnung: Mittwoch, 29. Januar 2020, 19 Uhr

Einführung: Sebastian Freytag, Universität Siegen

Verleihung innogy - Kunstpreis: Christoph Brombach, Öffentlichkeitsarbeit innogy

Verleihung Studienpreis Kunst

Ort: Im Herrengarten 2, Siegen

Öffnungszeiten: 29.1. - 2.2.2020, Mittwoch-Sonntag, 14-18 Uhr

Download
Rundgang2020 Einladungskarte final.pdf
Adobe Acrobat Dokument 395.2 KB

Promotionsstipendien zu vergeben

Download
Plakat Uni SoSe 2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.1 MB
Download
Ausschreibung Abschlussförderung ab 04-20 (2)
Ausschreibung Abschlussförderung ab 04-2
Adobe Acrobat Dokument 518.2 KB
Download
Ausschreibung Graduiertenstipendium 01.04.20
Ausschreibung Graduiertenstipendium 01.0
Adobe Acrobat Dokument 460.5 KB

Ringvorlesung KUNSTPÄDAGOGIK UND...  im WS 2019/2020

Die transdisziplinäre Vorlesungsreihe KUNSTPÄDAGOGIK UND... 

BEZUGSFELDER UND PERSPEKTIVEN KUNSTPÄDAGOGISCHER THEORIE UND PRAXIS

https://blogs.uni-siegen.de/kunstpaedagogik-und/ 

konzipiert und organisiert von Prof. Dr. Hornäk, Daniela Gernand und Susanne Henning, wird auch in diesem Semester fortgeführt. Ausgehend von der Überlegung, dass die Kunstpädagogik durch ein enges Verhältnis zu ihren zahlreichen Bezugsdisziplinen gekennzeichnet ist, werden wir ihre Beziehung zu den genannten Feldern weiter ausloten. Die Vorträge zeigen die vielfältigen Randgebiete der Kunstpädagogik auf und machen diese in ihrer spezifischen Perspektive fruchtbar. Weniger kann es daher um starre Grenzziehungen als vielmehr um wechselseitige Beeinflussung und Herausforderung, um die Entwicklung künstlerisch-didaktischer Settings und neuer Fragestellungen gehen.

 

Wir laden Sie und Euch daher herzlich zum ersten Vortrag am Mittwoch, 30. Oktober 19 ein.

 

CHRISTINE BIEHLER

Frankfurt am Main

KUNSTPÄDAGOGIK UND KÜNSTLERISCHE AKTION

 

Performative Praxen in der Lehre

 

Künstlerische Werke sind nicht allein durch lineares logisches Denken zu erfassen, ihre komplexe Struktur verlangt nach einer Flexibilität im Geiste, die kreuz und quer und um die Ecke denkt. Noch fruchtbarer für ein tiefer gehendes Verständnis ist es, in der Vermittlung auch die Flexibilität und die Intelligenz des eigenen Körpers einzusetzen. Performative Praxen im Unterricht mit ihrem Fokus auf Handlung und auf Bewegungen steuern Kopfgeburten entgegen und lassen recht unaufwändig mal spannende, mal witzige, mal erhellende dreidimensionale Bilder entstehen.

Anhand vieler Fallbeispiele wird im Vortrag vorgestellt, wie Schüler*innen und Studierende Performance als Medium nutzen und – indem sie Beuys wortwörtlich nehmen –„Gehversuche im Kniedenken“ unternehmen. So wird in der Vermittlungssituation etwa eine performative Parallelebene für eine Malerei konstruiert, wird mit einer Aktion auf ein bildnerisches Problem reagiert oder es werden Körperteile als Baumaterial für eine Plastik eingesetzt.

Das macht Spaß, bringt Bewegung in einen sitzenden Alltag in der Schule und führt ganz nah ran – an das Werk und an einen selbst als Person. Der jeweilige Gegenstand wird greifbar, spürbar begreifbar.

Es wird untersucht, was den Einsatz des Körpers im Kunstunterricht von Übungen aus dem Darstellenden Spiel unterscheidet und welchen Erkenntnisgewinn die Körpererfahrung in Bezug auf die Werke und die eigene künstlerische Praxis bringt.

Im Anschluss kann gemeinsam diskutiert werden:

Wann sind aktionsorientierte Methoden sinnvoll?

Wie stellt sich ein Raum her, in dem Lernende bereit sind, sich auch körperlich einzulassen?

Welcher Gegenstand verlangt welche Handlung?

 

 

Download
Plakat Ringvorlesung Kunstpädagogik Und... WS 2019 2020
2019.10.24 Ringvorlesung Kunstpädagogik
Adobe Acrobat Dokument 428.8 KB